Führerschein AM ab 15 Jahre „Moped“

Fahrplan zum Führerschein Klasse AM

(Zusammenfassung der bisherigen Klassen M und S)

Voraussetzung:

  • Einverständnis der gesetzlichen Vertreter
  • Ausbildungsbeginn ca. 6 Monate vor dem 15. Lebensjahr möglich
  • Fahrerlaubnisprüfung Theorie (frühestens 3 Monate vor dem 15. Lebensjahr)
  • Praxis (frühestens 1 Monat vor dem 15. Lebensjahr)
  • Ab Vollendung des 15. Lebensjahres – Erhalt des Führerscheins möglich
  • Keine Pflichtstunden, nur Übungsstunden
    Die Fahrberechtigung besteht nur in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bis zum Erreichen des 16. Lebensjahres.

Die Ausbildung:

  • Anmeldung bei der Fahrschule
  • Am besten gleich zu Beginn der Ausbildung die Fahrberechtigung bzw. den Führerschein AM bei der Führerscheinstelle beantragen
  • Besuch des theoretischen Unterrichtes (12x Grundstoff + 2x Klassenspezifisch á 90 min.)  in der Fahrschule und anschließend eine Theorieprüfung bei der Dekra mit 30 Fragen
  • Praktische Übungen durchführen und 2 Wochen im Voraus die praktische Prüfung planen

Was kommt zur Praktischen Prüfung dran?

neben dem Fahren im Straßenverkehr wird auch die Beherrschung des Fahrzeugs bei den 4 Grundfahraufgaben geprüft:

  • Prüfungsdauer insgesamt 45 min., reine Fahrzeit mindestens 25 min.
  • Slalom,(ca. 30 km/h, 4x7m)
  • Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung (aus ca. 40 km/h),
  • Ausweichen ohne Abbremsen (ca. 40 km/h) oder Ausweichen nach Abbremsen,
  • Fahren mit Schrittgeschwindigkeit (25m) geradeaus oder Stop and Go oder Kreisfahrt (d=4,5m).

 

Modellversuch in Sachsen AM – mit 15 Jahren

Die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen senken das Mindestater für die Klasse AM von 16 auf 15 Jahre ab. Mit der Neuregelung ist bereits 15-jährigen das Führen von Kleinkrafträdern, Mopeds und vierrädrigen Leichtfahrzeugen bis 45 km/h in diesen drei Bundesländern gestattet.

Vorsicht: Wer vor Vollendung des 16. Lebensjahres außerhalb dieser Bundesländer ein Fahrzeug der Klasse AM führt, begeht eine Straftat wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

Schutzkleidung
geeignete Schutzkleidung (Schutzhelm, Handschuhe, anliegende Jacke, mindestens knöchelhohes festes Schuhwerk, z. B. Stiefel) ist Pflicht!

 

Besondere Fahrzeuge,

die auch mit der Berechtigung AM gefahren werden dürfen obwohl sie gegen Kriterien der Führerscheinklasse verstoßen (max. 45 km/h; max. 50 cm³)

Als zweirädrige Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor gelten auch

  •  Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und nicht mehr als 50 km/h, wenn sie bis zum 31. Dezember 2001 erstmals in den Verkehr gekommen sind,
  •  Kleinkrafträder und Fahrräder mit Hilfsmotor im Sinne der Vorschriften der Deutschen Demokratischen Republik (max. 50cm³ 60km/h) wenn sie bis zum 28. Februar 1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind.
  • Fahrzeuge mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³, wenn sie vor dem 1. September 1952 erstmals in den Verkehr gekommen sind und die durch die Bauart bestimmte Höchstleistung ihres Motors 0,7 kW (1 PS) nicht überschreitet
  • Fahrzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 40 km/h, wenn sie vor dem 1. Januar 1957 erstmals in den Verkehr gekommen sind und das Gewicht des betriebsfähigen Fahrzeugs mit dem Hilfsmotor; jedoch ohne Werkzeug und ohne den Inhalt des Kraftstoffbehälters – bei Fahrzeugen, die für die Beförderung von Lasten eingerichtet sind, auch ohne Gepäckträger – 33 kg nicht übersteigt; diese Gewichtsgrenze gilt nicht bei zweisitzigen Fahrzeugen(Tandems) und Fahrzeugen mit drei Rädern.