Qualifikation LKW/Bus nach EU-Recht

Sie besitzen bereits den LKW- / Busführerschein und wollen nur die Berechtigung "95" auffrischen? Dann gelangen Sie hier zur WEITERBILDUNG!

 

Das Berufsbild eines LKW- bzw. Busfahrers wird nicht nur durch den Erwerb des Führerscheines erreicht, sondern bedarf einer weiterführenden Ausbildung und Qualifizierung im Rahmen des Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetzes BKrFQG. Im Vordergrund steht die Sicherheit im Straßenverkehr aber auch die Qualität, das Image und die Gesundheit des Fahrers spielen eine wesentliche Rolle im Transport- und Beförderungswesen.

Der Ausbildungs- und Qualifizierungsumfang ist abhängig von den Voraussetzungen des Bewerbers. So spielt das Alter eine große Rolle, ob eine Grundqualifizierung oder eine beschleunigte Grundqualifizierung in Anspruch genommen werden kann. Letztere hat natürlich den geringeren Aufwand an Ausbildungsstunden und bedarf nur einer theoretischen Prüfung vor der IHK.

Das BKrFQG gilt im Grundsatz für alle Kraftfahrer, die auf öffentlichen Straßen eine Fahrt im Güterkraft- oder Personenverkehr zu gewerblichen Zwecken durchführen, für die ein Führerschein der Klassen C1 C1E, C, CE, D1, D1E, D oder DE erforderlich ist.

Ausbildungsinhalte

  • Die Ausbildung beinhaltet alle Themen laut  Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung BKrFQV Anlage 1 (Liste der Kenntnisbereiche) und wird mit einer Ausbildungsbescheinigung dokumentiert.

Prüfung

  • Die Qualifikation zum Kraftfahrer im gewerblichen Güter- bzw. Personenkraftverkehr wird durch eine Prüfung vor der IHK erworben.
  • Ohne diese Qualifikation dürfen gewerbliche Fahrten mit Fahrzeugen der FS-Klassen C1, C1E, C, CE sowie D1, D1E, D, DE vom Fahrer nicht durchgeführt und vom Unternehmer nicht angeordnet werden.

 

Ausbildungsdauer und Inhalte nach Alter und FS-Klasse:

Alter: 18, FS-Klasse: C / CE - Grundqualifikation

  • Ausbildungsstunden: gesetzli. nicht gefordert, Empfehlung: 480 U-Std.
  • IHK-Prüfung Theorie: 240 Min
  • IHK-Prüfung Praxis: 210 Min

Alter: 21, FS-Klasse: C / CE - beschleunigte Grundqualifikation - Einsteiger

  • ohne Vorkenntnisse
  • Ausbildungsstunden: 140 Zeitstunden inkl. 10 FST
  • IHK-Prüfung Theorie: 90 Min
  • IHK-Prüfung Praxis: entfällt

Alter: 21, FS-Klasse: C / CE - beschleunigte Grundqualifikation - Quereinsteiger

  • Nachweis der Fachkundeprüfung Güter- bzw. Pers.-Verkehr
  • Ausbildungsstunden: 96 Zeitstunden inkl. 10 FST
  • IHK-Prüfung Theorie: 60 Min
  • IHK-Prüfung Praxis: entfällt

Alter: 21, FS-Klasse: C / CE - beschleunigte Grundqualifikation - Umsteiger

  • Qualifikation Güterverkehr vorhanden bei Erweiterung auf Bus oder umgekehrt
  • Ausbildungsstunden: 35 Zeitstunden inkl. 2,5 FST
  • IHK-Prüfung Theorie: 45 Min
  • IHK-Prüfung Praxis: entfällt

Alter: 21, FS-Klasse: D / DE - Grundqualifikation

  • Ausbildungsstunden: gesetzl. nicht gefordert, Empfehlung: 480 U-Std.
  • IHK-Prüfung Theorie: 240 Min
  • IHK-Prüfung Praxis: 210 Min

Alter: 23, FS-Klasse: D / DE - beschleunigte Grundqualifikation - Einsteiger

  • ohne Vorkenntnisse
  • Ausbildungsstunden: 140 Zeitstunden inkl. 10 FST
  • IHK-Prüfung Theorie: 90 Min
  • IHK-Prüfung Praxis: entfällt

Alter: 23, FS-Klasse: D / DE - beschleunigte Grundqualifikation - Quereinsteiger

  • Nachweis der Fachkundeprüfung Güter- bzw.Pers.-Verkehr
  • Ausbildungsstunden: 96 Zeitstunden inkl. 10 FST
  • IHK-Prüfung Theorie: 60 Min
  • IHK-Prüfung Praxis: entfällt

Alter: 23, FS-Klasse: D / DE - beschleunigte Grundqualifikation - Umsteiger

  • Qualifikation Güterverkehr vorhanden bei Erweiterung auf Bus oder umgekehrt
  • Ausbildungsstunden: 35 Zeitstunden inkl. 2,5 FST
  • IHK-Prüfung Theorie: 45 Min
  • IHK-Prüfung Praxis: entfällt

Nachweis der Qualifikation

  • durch Eintrag der Schlüsselzahl 95 in den EU-Führerschein

Termine Qualifikation

Wo findet der Kurs statt?

Kosten

Förderung für Arbeitssuchende:

Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen, kann der Lehrgang von Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit oder von dem Job Center nach dem dritten Sozialgesetzbuch (SGB III) mit einem Bildungsgutschein gefördert werden.

Förderung für Arbeitnehmer (auch in Teilzeit und Leiharbeit):

Wir beraten Sie und stellen Ihnen ein Förderprogramm bis zu 80 % der Ausbildungskosten ohne Rückzahlung entsprechend Ihrer Voraussetzungen zusammen.

 

Anmeldung zur Qualifikation

  • wenn ein Kurs geplant ist befindet sich in der rechten Spalte ein PDF-Dokument zur Anmeldung

Haben Sie noch Fragen ?  .............. dann können Sie uns direkt kontaktieren.